Neue, kompakte Epson BW-Officedrucker

Düsseldorf, 16.10.2023 – Epson stellt mit seinen neuen WorkForce Pro M5399DW und WorkForce M5899DWF zwei schnelle Business-Inkjet-Drucker für den Schwarzweißdruck vor. Mit ihrer kleinen Standfläche, einem geringen Stromverbrauch und Tintenkartuschen mit hoher Kapazität eignen sich die neuen Drucker sehr gut für Unternehmen, die für kleine Arbeitsgruppen kostengünstige, effiziente Lösungen mit geringen Ausfallzeiten suchen. Die neuen WorkForce Pro M5399DW und Pro M5899DWF sind ab sofort im qualifizierten Fachhandel erhältlich.

Während Laserdrucker ihre Drucke durch Hitze produzieren, die aufwändig mit Strom erzeugt werden muss, arbeiten Epson Tintenstrahldrucker mit der „Heat-Free“-Tintentechnologie, die keine Wärme benötigt und daher deutlich genügsamer im Stromverbrauch ist. So lassen sich die Betriebskosten beträchtlich senken. Zudem sind in Tintenstrahldruckern nur wenige bewegliche Teile verbaut. Auch benötigen Inkjet-Drucker im Gegensatz zu Laserdruckern keine Verbrauchsmaterialien in Form von Fixier-, Trommel-, Entwickler-, Rollen- und Förderband-Einheiten. Das alles macht Tintendrucker zuverlässiger und es entstehen weniger Abfälle, die gemanagt und entsorgt werden müssen. 

Jens Greine, Head of Sales Office Printing DACH, erklärt: „Ressourcen sparen, Emissionen verringern und die Produktivität steigern sind einige der Anliegen, mit denen sich Unternehmen heute beschäftigen müssen. Unsere neuen WorkForce Pro M5399DW und Pro M5899DWF tragen dazu bei, diese Ziele zu erreichen. Dank ihres geringen Stromverbrauchs und des günstigen Preis-Leistungs-Verhältnisses senken sie laufende Kosten und CO2-Emissionen. Das alles gelingt, ohne irgendwelche Kompromisse bei der Qualität einzugehen.“

Parallel zur Einführung dieser neuen Drucker veröffentlicht Epson seinen Bericht „Business-Printing im Jahr 2023: Nachhaltigkeit und Produktivität haben höchste Priorität“. Er befasst sich mit den Herausforderungen, denen sich IT-Manager gegenübersehen, und schlägt Lösungen mithilfe des Einsatzes von Tintenstrahldruckern vor. Er präsentiert darüber hinaus Erkenntnisse und Kommentare von 20 Organisationen in Europa, dem Nahen Osten und Afrika zum Thema Drucklösungen in Unternehmen.

Befragte Firmen bezeichnen in diesem Bericht die Notwendigkeit, Umweltbelastungen zu verringern, als eine noch wichtigere Herausforderung als die Kostensenkung. Die Unternehmen betonen, dass das Kundenbewusstsein für Umweltprobleme erheblich gestiegen ist. Ihren Erfahrungen zufolge wirke sich das so stark auf Kaufentscheidungen aus, dass Umweltbelange heute öfter einen höheren Stellenwert besäßen als rein monetäre Überlegungen.

Der Bericht veröffentlicht auch Zahlen über die mittels Tintenstrahldruck erzielten Einsparungen. So legt eines der befragten Unternehmen offen, wie es ihm durch die Einführung von Inkjet-Druckern gelungen ist, den Stromverbrauch eines seiner Kunden gegenüber vergleichbaren Lasermodellen um rund 2,5 Millionen kWh zu senken – das entspricht einer CO2-Emission von etwa 617 t.

Der Bericht veranschaulicht eine Reihe von Vorteilen, die sich allein durch den Umstieg auf Tintenstrahldrucker erzielen lassen. Diese Erkenntnis gewinnt auch im Markt immer mehr an Präsenz. So zeigen Daten des Marktforschungsinstitutes IDC, dass die Nachfrage nach Business-Tintenstrahldruckern pro Jahr voraussichtlich um mehr als 7 Prozent zunehmen wird. Im Gegensatz dazu wird die Nachfrage nach Laserdruckern, verglichen mit dem Vorjahreswert, um 1,1 Prozent[1] sinken.

 

Wichtige Produktinformationen zu den WorkForce Pro M5399DW und Pro M5899DWF

  • 4,8 Sekunden Reaktionszeit 
  • Druckgeschwindigkeit: 25 Seiten/Minute
  • Tintenreichweite bis zu 40 000 Seiten
  • Papierkapazität bis zu 1830 Blatt (mit optionalen Kassetten für 250 + 80 + 3x 500 Blatt)
  • ADF-Scangeschwindigkeiten von bis zu 30 ipm simplex / 60 ipm duplex (bei der Version WF-M5899DWF)
  • Unterstützt eine große Vielfalt an Softwareintegrationslösungen; lässt sich leicht in vorhandene IT-Infrastruktur integrieren
  • Kompatibel mit dem Druckmanagement von Epson und Lösungen für den Fernzugriff sowie mit Partnerplattformen

Weiterführende Informationen

Epson Lösungen für Unternehmen

Report zum Download

V1.05

10767


[1] IDC, Worldwide Hardcopy Peripherals Tracker, Q4 2022.

 

Author profile

Ottmar Korbmacher

PR Manager Epson Deutschland GmbH

Author profile

Yvonne Lünzmann

PR- & Social Media-Manager

Über Epson Deutschland

Die Epson Deutschland GmbH ist ein führender Anbieter von Druckern, Scannern und Projektoren für Unternehmen, öffentliche Auftraggeber und Privatkunden. Speziell für Handel und Industrie bietet Epson Produkte und Lösungen für den Großformat-, Kassen-, Etiketten- und Ticketdruck. Erweitert wird das Produktportfolio um Robotersysteme für Montage und Handhabung. Die Epson Deutschland GmbH wurde 1979 als Tochter der japanischen SEIKO EPSON CORPORATION gegründet. Das in Meerbusch (Nordrhein-Westfalen) ansässige Unternehmen beschäftigt rund 290 Mitarbeiter und verantwortet die Vertriebsgebiete Deutschland, Österreich und die Schweiz.

Am Standort Meerbusch betreibt Epson zudem ein Industrial Solutions Center, in dem energieeffiziente Büro- und spezialisierte Industrieanwendungen im Einsatz präsentiert werden.

global.epson.com

Informationen zum Artikel

DATUM DER VERÖFFENTLICHUNG
PRODUKTKATEGORIE
#Business-Inkjet-Drucker, #Heat-Free

Downloads

Verwandte Pressemitteilungen

Klein und gut!
MEHR ERFAHREN
Florence Myon ist neue Direktorin Service bei Epson in Europa
MEHR ERFAHREN
Sicheres Drucken auch im Heimbüro
MEHR ERFAHREN