Innovativer Schulunterricht mit Epson Technologie

Inmitten des grünen Karlsruher Stadtteils Waldstadt liegt die Ernst-Reuter-Schule, eine Bildungseinrichtung im Ganztagesbetrieb mit vielfach ausgezeichnetem pädagogischem Konzept, einem fortschrittlich eingestellten Lehrkräftekollegium und nicht zuletzt einer modernen technischen Ausstattung.

Von außen betrachtet sieht die Gemeinschaftsschule aus wie viele andere Schulbauten; betritt man aber das Gebäude, fällt sofort die offene und transparente Architektur auf. Neben den traditionellen Unterrichtsmethoden nutzen die etwa 320 Schüler:innen innovative Lernszenarien. Anstelle des starren Frontalunterrichtes steht die Arbeit in variablen Teams ebenso auf dem Programm wie individueller Selbstunterricht oder Experimente in speziellen Labors. Lehrkräfte sehen sich dabei nicht als Wissensvermittler, sondern als Lernbegleiter.

Diese außergewöhnliche Lernkultur wird gestützt von einer modernen, reibungslos funktionierenden digitalen Infrastruktur. „Wir sprechen nicht über digitale Technik - sie ist einfach da und wir nutzen sie organisch“, sagt Micha Pallesche, Schulleiter der Ernst-Reuter-Schule. Gerade erhielten er und sein Stellvertreter Dominik König-Kurowski den Deutschen Lehrkräftepreis in der Kategorie „Unterricht innovativ“.

Vergeblich sucht man in den Klassenräumen die grünen Schultafeln, anstelle dessen sind alle Räume mit Whiteboards und Projektoren eingerichtet. Aber nicht nur das: „In unserem Filmstudio mit Greenscreen erstellen Schüler eigenen Content wie Erklärfilme oder YouTube-Videos.“ erzählt Pallesche begeistert. In dem Studio arbeitet ein Epson EB-735F Laserprojektor, der die Entwürfe und Kreationen der Schüler:innen in natürlichen augenschonenden Farben darstellt und so ein exaktes Schneiden und Bearbeiten der Bilder erlaubt. Hilfreich ist auch die verzögerungsfreie Interaktivität des Projektors, die eine intuitive, fehlertolerante Bedienung der Schnittsoftware gewährleistet. Diese leistungsfähige, benutzerfreundliche Installation ermöglicht den Lehrkräften zudem, rund 10 bis 12 Schüler jährlich zu Medienmentoren auszubilden. Diese geben ihre Kompetenzen an Mitschüler weiter und stehen auch für Lehrkräfte als Unterstützungssystem bereit. Dieses Angebot wird nicht zuletzt wegen des hohen Engagements der Schüler:innen und der guten Einrichtung gerne wahrgenommen.

„Etwa 90 Prozent aller Klassenräume sind mittlerweile mit interaktiven Whiteboards und Epson Laserprojektoren der neuesten Generation ausgestattet.“ Bestehende Tafelsysteme wurden dabei entweder umgebaut oder mit speziell angefertigten Lösungen zu interaktiven Lehrmitteln erweitert. Bei der Wahl der Projektoren setzt die Schule ausschließlich auf Geräte von Epson. Die Entscheidung fiel aufgrund der bekannt hohen Kompetenz des Herstellers sowie seines breiten Angebot Portfolios. „Epson ist auf diesem Gebiet konkurrenzlos. Es gibt nichts Besseres.“

Aktuell sind auch in den Klassen- und Medienräumen Laserprojektoren der Baureihe EB-735F von Epson im täglichen Gebrauch. Möglich sind damit Anzeigegrößen von bis zu 120 Zoll Bilddiagonale. Im Vergleich zu Flachbild-Displays sind Laser-Projektionen nicht nur größer, sondern auch schatten- und blendfrei darstellbar. Zudem gibt es keine eingeschränkten Blickwinkel und die Bildgrößen sind an die jeweiligen Gegebenheiten anpassbar. Die Epson 3LCD-Technologie der Geräte garantiert dabei ebenfalls eine scharfe, flimmerfreie Projektion. Deshalb sehen alle Schüler:innen von jedem Platz im Klassenzimmer aus ein qualitativ ausgezeichnetes Bild, ohne den Raum abdunkeln zu müssen. So werden nicht nur die Augen geschont, sondern auch einer Ermüdung während des langen Schultags vorgebeugt.

Pallesche führt weiter aus: „Gerade in Schulen werden aktuell immer sehr Displays mit all ihren Nachteilen eingesetzt, was vor allem auf die mangelnde Information der Händler und Lehrkräfte zurückzuführen ist. Daher haben wir es uns auch zum Ziel gesetzt, zum Wohle der Schüler und Schülerinnen auch als Multiplikator Entscheider anderer Institute über die Vorzüge von Whiteboardsystemen in Verbindung mit Epson-Projektoren zu informieren. Epson-Projektoren sind einfach tolle Geräte!“

Die Ernst-Reuter-Schule wird ausgerüstet von:

VisuCom GmbH
Brettener Straße 31
75045 Walzbachtal

Tel.: +49 (0) 7203 / 92 59 - 0

E-Mail: info@visucom.de

Informationen zum Artikel

DATUM DER VERÖFFENTLICHUNG

Artikel downloaden

Bilder downloaden

Wichtige Fakten

  • Verzögerungsfreie, intuitive Interaktion Natürliche, kräftige Farben

Verwandte Anwenderberichte

Das Unternehmen Scott Sports SA
MEHR ERFAHREN
Interaktiv unterrichten
MEHR ERFAHREN
Familienunternehmen mit Tradition
MEHR ERFAHREN